j TITUS: Eventus
Thesaurus Indogermanischer Text- und Sprachmaterialien
TITUS EVENTUS


Links:

/bola-amarilla    Calls & Conferences (Linguist List)
/bola-amarilla    Tagungen (DGfS)
/bola-amarilla    Kongressi Kalenteri
/bola-amarilla    Conferences (American Oriental Society)
/bola-amarilla    Conferences, Exhibits and Events on South Asia (SARAI)
/bola-amarilla    STudentische Tagungen Sprachwissenschaft (STuTS)



Genauere Informationen:

15. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft:
Zurück zur Wurzel - back to the root"
Wien, 13.-16. September 2016

Zurück zur Wurzel - Struktur, Funktion und Semantik der Wurzel im Indogermanischen.
Die indogermanische Wurzel ist in formaler wie semantischer Hinsicht die Basis jedes indogermanischen Nominal- und Verbalstammes. Gleichwohl haben sich bislang nur relativ wenige Arbeiten mit ihren Eigenschaften näher befasst. Das Wurzelkonzept ist auch in der Theoretischen Sprachwissenschaft - so in den modernsten Strains der Non-Lexicalist Morphology (= Distributed Morphology) - und innerhalb der Lexikalischen Semantik ein vieldiskutiertes Thema. Als Inhalte für einen Tagungsbeitrag kommen daher theoretische Ansätze betreffend die Verankerung der Wurzel im grammatischen System der Grundsprache respektive in jenen von indogermanischen Einzelsprachen ebenso in Betracht wie etwa Untersuchungen zur indogermanischen Wurzelstruktur und zu ihren Restriktionen, die Erörterung möglicher Wurzelerweiterungen oder spezifische Studien zur Semantik einzelner Wurzeln.

Back to the Root - The Structure, Function, and Semantics of the PIE Root. The basis of every nominal and verbal form in Indo-European, both from a morphological as well as a semantic perspective, is the root. Despite this central role, however, surprising little attention has been devoted to the semantic and functional aspect of the root. In theoretical linguistics, by contrast, the concept of the root is a topic of intense investigation, for instance in the most recent versions of non-lexicalist morhpology (= Distributed Morphology), as well as in lexical semantics. We therefore welcome submissions in any of the following areas, from both theoretical and empirical perspectives: The role of the root in the morphological system(s) of PIE and the daughter languages; the semantics and argument structure of individual roots; the phonological structure of roots, including constraints on root structure, and root extensions.

 


 

Back to the TITUS homepage

maintained by AK buzon

4.2.16

floritura